Über uns

Tischlerhandwerk in 4. Generation

Richard Mangel Möbelwerkstatt: Maßmöbel in 4. Tischlergeneration

Was Adam Mangel im Jahr 1913 im Kleinen aufbaute, ist heute eine moderne und innovative Möbelwerkstatt mit höchsten Ansprüchen. Heute wird die Richard Mangel Möbelwerkstatt in vierter Generation von Christian Mangel geführt. Unterstützt wird er von seiner Frau Claudia und durch sein Team, bestehend aus Facharbeitern, Tischlern, Meistern, Holztechnikern sowie fünf Auszubildende. Sie stehen für einen kompetenten und kundenfreundlichen Service und sind stets offen für neue und innovative Entwicklungen.

Die Firmengeschichte der Richard Mangel Möbelwerkstatt

1913
Firmengründung unter dem Namen „Adam Mangel und AufderHeide“.
In der 130 qm großen Halle an der Hellingrottstraße 41 in Rheda-Wiedenbrück werden Möbel gebaut und restauriert.
1935
Johannes Mangel, Sohn von Adam Mangel, absolviert im Alter von 25 Jahren die Meisterprüfung und übernimmt die Ausbildung der Lehrlinge. Bis heute wurden in der Richard Mangel Möbelwerkstatt mehr als 50 Lehrlinge ausgebildet.
1950
Johannes Mangel übernimmt die Tischlerei Adam Mangel. Unter Johannes Mangel werden neben Einzelmöbeln auch Serienfertigungen für andere Betriebe übernommen.
1965
Richard Mangel, der Sohn von Johannes Mangel, legt im Alter von 22 Jahren seine Meisterprüfung ab.
1978
Übernahme der Firma Optia. Unter dem Markennamen Optia produzieren und vertreiben Richard Mangel und seine Frau Elisabeth Mangel neben der Möbelfertigung nun auch Dia-Sicht- und Medienschränke.
1988
Umzug auf das mehr als 4.000 qm große Firmengelände an der Kupferstraße 16 im Industriegebiet in Lintel, wo die Möbelwerkstatt bis heute ihren Firmensitz hat.
1998
Christian Mangel, Urenkel des Firmengründers, tritt in die Firma ein. Mit zunehmender digitaler Archivierung und im Wandel der Zeit entwickelt sich der Möbel- und Innenausbau zurück zum Kerngeschäft der Tischlerei. Unter dem Namen „Richard Mangel“ wird wieder alles von der Einbauküche über Einzelstücke im Wohnmöbelbereich bis hin zur kompletten Innenausstattung von privaten und gewerblichen Objekten produziert.
2002
Christian Mangel übernimmt in vierter Generation das Traditionsunternehmen Richard Mangel.
2011
Die hochmoderne Betriebsfläche an der Kupferstraße 16 wird um weitere 400 qm auf 2.000 qm erweitert. Damit ist der Grundstein für die fünfte Generation, die sich bereits tatkräftig im Handwerk übt, gelegt.
2012
Erweiterung des Maschinenparks um eine horizontale Plattenaufteilsäge.
2013
Die Richard Mangel Möbelwerkstatt feiert ihr 100-jähriges Bestehen.
2017
Inbetriebnahme der neuen 5-Achsen CNC-Maschine
2019
Wir sind zertifizierter Partner-Betrieb des HESSE-SURFACE-EXPERTS Programms.
https://www.hesse-lignal.de/experten-netzwerk.html

Karriere

Die Richard Mangel Möbelwerkstatt ist auf der Suche nach einem gelernten Tischler (m/w/d), der die gleiche Freude bei der Arbeit hat wie wir. Mit unserem Anspruch an Design und Funktionalität sowie individuellen Lösungen möchten wir unsere Kunden nicht nur zufriedenstellen, sondern begeistern!

Als Meister- und Ausbildungsbetrieb mit dem Siegel „Top-Ausbildungsbetrieb Tischler“ bieten wir auch Ausbildungsplätze und Möglichkeiten für Praktika.

Haben auch Sie Freude an der kreativen Arbeit im Team sowie ein ausgeprägtes Bewusstsein für Qualität und hochwertige Verarbeitung, dann sollten wir uns kennenlernen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen.

Richard Mangel Möbelwerkstatt
Inh. Christian Mangel
Kupferstr. 16
33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242/2417
E-Mail: info@richard-mangel.de

Die Werkstatt

Maschinen

Tischler Meisterbetrieb

Unsere Ansprechpartner

CHRISTIAN MANGEL
Inhaber, Tischlermeister und staatlich geprüfter Holztechniker

CLAUDIA MANGEL
Staatlich geprüfte Maschinenbautechnikerin

KLAUS REMMERT
Tischlermeister, Gestalter im Handwerk, Betriebswirt des Handwerks